Vortrag mit John Maunder aus England

Am 8. Dezember 2016, um 19 Uhr findet bei uns in der Stadtmission ein Vortrag mit Gastsprecher John Maunder aus England statt.

John Maunder ist schon seit vielen Jahren mit dem Dienst von Andrew Wommack und Charis verbunden. Er hat viel Erfahrung im vollzeitigen Dienst und wird über das Thema “Heiliger Geist” sprechen.

Der Vortag wird in englische Sprache mit deutscher Übersetzung sein.

Herzliche Einladung, der Eintritt ist frei!

Eine Kurzgeschichte nach wahrer Begebenheit

Wie es dazu kam, dass Michael doch Geburtstag feierte
(nach einer wahren Begebenheit)

„So, geschafft!“ Fadi legte seinen Wochenendeinkauf auf das Warentransportband des Supermarkts, in dem er eigentlich immer einkaufte. An der Kasse saß der junge Mann, mit dem er sich oft noch etwas unterhielt. Er wusste, dass er möglichst viel Deutsch reden musste, um diese Sprache immer besser zu beherrschen. Seit der Flucht aus Syrien hatte Fadi es sehr gut getroffen. Er wohnte mit noch zwei anderen Syrern in einer schönen Wohnung. Sonntags ging er immer in den Gottesdienst der Gemeinde, die gleich um die Ecke war. Auch dort sprachen viele Deutsche mit ihm und er hatte  den Eindruck, dass er sich immer besser in der deutschen Sprache ausdrücken konnte. Fadi bezahlte bei dem Kassierer Michael und wünschte ihm ein schönes Wochenende. Michael musste lachen und erwiderte: „Es ist doch erst Donnerstag – ich muss also noch zwei ganze Tage arbeiten!“ Fadi fragte, ob Michael denn trotzdem am Wochenende etwas Schönes vorhätte. Daraufhin erzählte Michael, dass er am Freitag Geburtstag habe …. „Allerdings feiere ich nicht.“ Fadi wunderte sich: „Aber wieso willst du denn deinen Geburtstag nicht feiern?“ Michael sagte traurig: „Weil ich keine Freunde habe, mit denen ich feiern könnte.“

Fadi war ganz betrübt und er überlegte, was man da tun könnte.

Auf dem Nachhauseweg reifte in ihm eine wunderbare Idee: Als er zuhause war, kontrollierte er seine Einkäufe und Vorräte. Ja, es dürfte reichen. Er griff nach seinem Handy und begann, allen seinen Kontakten in Deutschland eine Einladung zu einer Geburtstags-Party zu schicken. Bald kamen einige Zusagen, und er ging noch einmal zu dem Supermarkt. Dort lud er Michael für den nächsten Tag zu einer Party ein. Michael bedankte und freute sich. Der nächste Tag war für Fadi komplett mit Vorbereitungen gefüllt. Am Abend kamen sehr viele Gäste und alle warteten auf Michael. Als Michael endlich da war, wurde für ihn ein Geburtstagslied gesungen. Erst jetzt merkte Michael, dass Fadi nur für ihn eine Geburtstags-Party organisiert hatte. Michael war zutiefst gerührt und dankbar.

Später wurde Fadi gefragt, weshalb er das getan hatte. Er antwortete: „Jeder Mensch soll seinen Geburtstag feiern!

“Wann wird’s mal wieder richtig Sommer?”

So hieß ein Schlager, den Rudi Carrell 1975 gesungen hat. Das ist ja schon lange her und trotzdem ist der Text auch in diesem Jahr noch/wieder ziemlich aktuell – denn das richtige Sommerwetter lässt doch noch immer auf sich warten.

Aber, wenn es denn mal wieder richtig Sommer wird, dann freue ich mich auf

  • lange Grillabende mit netten Leuten im Garten
  • Konzerte auf dem Schiffenberg im Rahmen des „Musikalischen Sommers“ … natürlich mit einer Erdbeerbowle (und manchmal auch „Handkäs mit Musik“)
  • Autofahrten mit geöffneten Fenstern – das ist fast wie Cabriolet fahren
  • Wikingerschach-im-Garten-Spielen
  • einen abendlichen Kurzbesuch im Freibad
  • laue Sommernächte, in denen wir ums Waschmaschinentrommel-Feuer sitzen und tiefsinnige Gespräche führen
  • auf das Kitzeln der Sonne in der Nase, das mich morgens weckt
  • leckeres Himbeereis aus dem Thermomix
  • und und und

Was fällt euch noch ein? Was macht ihr so im Sommer?

Beginn der 1. Kleingruppenphase 2016

Unser 10-wöchentliches Kleingruppenangebot vom 17. April bis 26. Juni 2016 hat begonnen mit vier spannenden Themen: Teenie-Elternkurs, walk&more, Gottesbegegnungen-Wendepunkt im Leben oder Freude die mich trägt.

Die Kleingruppen verkörpern wohl kaum besser unser Gemeindemotto: zusammen.sein.wirklich.leben. Erlebe wahre Gemeinschaft, das bedeutet miteinander unterwegs sein, voneinander lernen, sich gemeinsam weiter entwickeln, lachen, Spaß haben, Leben teilen.

Hast du die Anmeldefrist verpasst?  Dann melde dich doch bitte direkt beim Kleingruppenleiter für welches Thema du dich interessierst um zu prüfen, ob noch weitere Plätze verfügbar sind.

Wir wünschen Euch eine gute Zeit und sind gespannt, was Ihr zu berichten habt!