Ranger-Mitarbeiterhajk und Bauwagenprojekt

Nach einem gut gefüllten Rangerjahr mit mehreren Camps, der EM, dem Rangergottesdienst und vielen weiteren Aktionen, die neben unseren wöchentlichen Teamtreffs am Freitag stattgefunden haben, wird es für uns Rangers in der kalten Jahreszeit nun etwas ruhiger. 

Doch die Herbstzeit ist auch Hajkzeit und so waren unsere Mitarbeiter im Oktober gemeinsam in der Nähe von Butzbach unterwegs – natürlich mit Übernachtung im Biwak, gemütlichem Lagerfeuer und schwerem Gepäck auf dem Rücken. Es war eine wertvolle und gemeinschaftsfördernde Zeit, die auch gezeigt hat, wie wichtig es ist, dass die Mitarbeiter selbst ein gutes Team bilden. Nur so können sie ihre eigenen Rangerteams, mit inzwischen mehr als 70 Kids und Teens, gut leiten und das weitere Wachstum des Stammes ermöglichen. 

Was wächst, braucht auch Platz und so sind wir weiter dran an unserem Bauwagenprojekt. Dafür brauchen wir konkret Unterstützung bei der Standortvorbereitung, dem Innenausbau und dem Lackieren. Außerdem sind wir noch auf der Suche nach zwei Werkstattöfen. Wer uns dabei praktisch oder finanziell unter die Arme greifen möchte, darf sich gerne bei Hannes Petzendorfer melden (stammleiter@rr455.de, Tel. 06004 9154549).