Der wahre Gottesdienst

Als ich vor einigen Wochen bei einem Umzug half und als wir als Gemeinde eine Gartenaktion bei einem Freund unserer Gemeinde durchführten, wurde mir bewusst, dass diese praktische Helfen den Gottesdienst viel näher kommt. In Römer 12 vers 1 heißt es:

Weil ihr Gottes Barmherzigkeit erfahren habt, fordere ich euch auf, liebe Brüder und Schwestern, mit eurem ganzen Leben für Gott da zu sein. Seid ein lebendiges Opfer, das Gott dargebracht wird und ihm gefällt. Ihm auf diese Weise zu dienen ist die angemessene Antwort auf seine Liebe.

Normalerweise bringen wir in den Sonntagsgottesdienst vielleicht unsere Musikalität, Organisationstalent, Gastfreundschaft oder Redebegabungen ein aber de wahre Gottesdienst spielt im alltäglichen Leben ab. Manchmal haben wir etwas zu geben, manchmal dürfen wir aber auch einfach empfangen wie in Römer 15 vers 1-2 steht:

Wir, die einen starken Glauben haben, sind dazu verpflichtet, auf die Schwachheit der anderen Rücksicht zu nehmen und nicht an uns selbst zu denken. Jeder von uns soll sich so verhalten, dass er seinen Mitmenschen zum Guten ermutigt und ihn im Glauben stärkt.
Auch wenn derzeit keine Sonntagsgottesdienste stattfinden, möchte ich Euch ermutigen in den Sommerferien, dort wo Ihr stark seid, die Schwachen zu helfen und in diesem Sinne den wahren Gottesdienst zu erleben.