Abschied Christian und Angi Hufen

IMG_3385bWir, Christian und Angelina Hufen, waren jetzt für mehrere Jahre Teil der Stadtmission und haben hier Gemeinde erlebt, die willkommen heißt und Gott und Menschen liebt. Wir haben Freunde gefunden, Gott besser kennengelernt und sind in vielen Gottesdiensten ermutigt worden. Vielen, vielen Dank dafür!

Wir wünschen uns, dass noch viel mehr Menschen Gott erleben und kennenlernen.

Unser Herzensanliegen ist es, hier in Ost-Deutschland zu leben und zu arbeiten, weil hier echt viele Menschen ganz ohne Kirche und Glauben an einen Gott aufgewachsen sind. Deswegen war für uns der nächste Schritt nach Christians Studium und Angies Arbeit mit Flüchtlingen, nach Ost-Deutschland zu ziehen. Wir möchten die Mentalität der Leute hier und sie selbst richtig gut kennenlernen!
Wir haben eine Gemeinde gefunden, in der wir mitarbeiten und lernen können und währenddessen gut begleitet werden. Sie heißt „mittendrin“ und trifft sich in der Potsdamer Innenstadt – wirklich mittendrin im Herzen der Stadt.

Guckt sie euch doch gerne im Internet an (Internetseite von mittendrin), oder kommt uns besuchen.

Diese Gemeinde (oder Kirche, wie sie hier oft genannt wird, weil das eher bekannt ist) macht sich viele Gedanken darüber, wie sie gut kommunizieren können, wer Gott ist, dass er seine Menschen liebt und zu sich einlädt. Die Gemeinde ist voller Leute, die die Stadt lieben und immer weiter überlegen, wie sie ihr gut tun können – sozial, kulturell, spirituell.
Wir sind jetzt ein Teil davon! Das ist eine Ehre für uns und wir freuen uns riesig darauf, immer mehr hineinzuwachsen, neue Erfahrungen zu machen und hier neue Freunde zu finden.
Wie lange braucht man, um eine Stadt kennenzulernen und an einem Ort anzukommen? – Das wird ein Prozess sein, der gerade beginnt und noch lange andauern wird.
Die Zeit in der Stadtmission tragen wir als wertvolle Erfahrung im Herzen und freuen uns auf das nächste Wiedersehen… 🙂