Liebe Freunde der Stami,

laut Kirchenjahr wird im Herbst Erntedank gefeiert. Der Herbst hat auch bei uns Einzug genommen. Mit diesem Rundbrief wollen wir daher ebenfalls dankbar auf verschiedene ausgewählte Bereiche zurückblicken. Und wir wollen vorausschauen auf außergewöhnliche Projekte und Termine, die uns zunächst bis zum Jahresende erwarten.

Viel Spaß beim Lesen und für Anregungen sind wir gerne offen!
Euer Medien & Öffentlichkeitsteam

---

Die Ältesten fassen zusammen

Das vergangene Jahr hatte es in jeglicher Hinsicht in sich. Wir haben unseren Prediger Uli Probst in andere Aufgaben verabschiedet, haben neue Personalmodelle gedacht, die wir nun ausprobieren, und haben dadurch mittlerweile 5 Personen „angestellt“.

Durch die Predigten, u.a. auch von Thomas Penzel, sind wir dabei die Gnade Gottes wieder neu als Basis von unserem Glaubensleben und unserem Gottesbild zu verstehen und Gottes Geist mehr Raum in unserem Leben zu geben. Das kommt auch in dem vom Ältestenrat erarbeiteten Leitbild zum Ausdruck, welches einen Rahmen für unsere Gemeindearbeit bilden soll. Auch durch die Predigtreihen „Das Reich Gottes ist wie…“ und „Identität in Christus“ sowie die aktuelle Kleingruppenphase ist jeder Einzelne herausgefordert sein Denken zu hinterfragen, sich nach mehr auszustrecken und in Gemeinschaft zu ergänzen.

Die Frucht dieser Entwicklungen ist neben den vielen Taufen und Mitgliederaufnahmen dieses Jahres besonders auch in unseren Gottesdiensten zu sehen und zu spüren, und wir hoffen dass wir demnächst in der „Ermutigungszeit“ wieder viel davon hören werden.

---

Grußwort von Falk Winter / SRS

Dass ich im Jahr 2011 als vollzeitlicher Sportmissionar bei der christlichen Sportorganisation SRS e.V. anfangen konnte, war für uns (inkl. Umzug nach Altenkirchen 2012) einerseits ein unerwarteter und bei aller Wehmut auch fröhlicher Schritt. Andererseits war, ist und bleibt es ein riesiger Vertrauensakt. Obwohl ich erlebe, dass ich als Referent, Dozent, Bereichsleiter, Theologe und ehrenamtlicher Fußballtrainer für das Reich Gottes in der Welt des Sports wirklich etwas bewegen kann, fordert uns die direkte Verantwortung für einen persönlichen Unterstützerkreis, durch den diese Stelle dauerhaft finanziert wird, immer wieder sehr heraus. Ihr lieben Watzenborn-Steinberger habt euch von Anfang mit meiner/unserer Berufung identifiziert und euch als Einzelne und Gemeinde zu uns gestellt. DANKE! Wir leben gemeinsam Sportmission. Das ist unfassbar. Ich freue mich auf ein Wiedersehen spätestens im Frühjahr 2017, am 30. April. 
Eure Falk&Reni mit Luca, Lennart und Timon.

---

Neues aus dem Mitarbeiterrat

Die Stühle sind bestellt und wir wollen nun gleich weitermachen mit den Erneuerungen: als nächstes soll der große Raum neben dem Eingangsbereich umgestaltet werden. Hierzu treffen sich verschiedene Personen und legen das Raumkonzept und den Einsatztermin fest.

Außerdem trifft sich demnächst ein Team für den Weihnachtsweg und an Silvester wird es zwar einen feierlichen Gottesdienst jedoch ohne offizielle Anschlussfeier o.ä. stattfinden. Vielleicht möchten sich, wie die Jahre zuvor, dennoch Personen für eine Feier zusammentun und etwas planen.

Es wird noch ein(e) vorübergehende LeiterIn für die nächste 24/7-Gebetswoche gesucht, da die bisherige Leitung pausiert.

Am 19.11.16 um 20 Uhr findet der nächste Lobpreisabend unter Leitung von Jesse Jansen statt.

---

Dieses Jahr haben wir wieder ein spannendes Projekt in der Schatzkiste geplant. Wir möchten gerne die Weihnachtsgeschichte verfilmen und der Film soll am 4. Advent, den 18.12.16 um 16:30 Uhr gezeigt werden. Anschließend wird es ein Fingerfood-Buffet geben. 

@ Eltern der Schatzkistenkinder: Was uns sehr wichtig ist, ist dass die Kinder an den kommenden Sonntagen anwesend sind und wenn sie eine Rolle haben, diese auch gut geübt wird. Sollte ein Kind verhindert sein, bitte direkt bei einem Schatzkistenmitarbeiter abmelden oder per Email Bescheid geben. Am Wichtigsten sind die beiden Sonntage vom 20.11. und 04.12., da wir da die Filmaufnahmen machen wollen.

Nicht zuletzt bitten wir euch um eure Gebetsunterstützung für dieses Projekt und natürlich sollt ihr am 4. Advent noch viele Gäste mitbringen :)

---

Ranger-Mitarbeiterhajk und Bauwagenprojekt 

Nach einem gut gefüllten Rangerjahr mit mehreren Camps, der EM, dem Rangergottesdienst und vielen weiteren Aktionen, die neben unseren wöchentlichen Teamtreffs am Freitag stattgefunden haben, wird es für uns Rangers in der kalten Jahreszeit nun etwas ruhiger. 
Doch die Herbstzeit ist auch Hajkzeit und so waren unsere Mitarbeiter im Oktober gemeinsam in der Nähe von Butzbach unterwegs - natürlich mit Übernachtung im Biwak, gemütlichem Lagerfeuer und schwerem Gepäck auf dem Rücken. Es war eine wertvolle und gemeinschaftsfördernde Zeit, die auch gezeigt hat, wie wichtig es ist, dass die Mitarbeiter selbst ein gutes Team bilden. Nur so können sie ihre eigenen Rangerteams, mit inzwischen mehr als 70 Kids und Teens, gut leiten und das weitere Wachstum des Stammes ermöglichen. 
Was wächst, braucht auch Platz und so sind wir weiter dran an unserem Bauwagenprojekt. Dafür brauchen wir konkret Unterstützung bei der Standortvorbereitung, dem Innenausbau und dem Lackieren. Außerdem sind wir noch auf der Suche nach zwei Werkstattöfen. Wer uns dabei praktisch oder finanziell unter die Arme greifen möchte, darf sich gerne bei Hannes Petzendorfer melden (stammleiter@rr455.de, Tel. 06004 9154549).

---

Einladung zum Vortrag CBS 08.12.

Andrew Wommack, der Autor des Buches "Schärfer als ein zweischneidiges Schwert" (welches wir in der Kleingruppenphase lesen), hat eine weltweite Bibelschule mit Sitz in Colorado. Die deutsche Filiale hat dieses Jahr einen der großen Redner von dort zu Gast. Durch die Buchverhandlungen sind wir mit dem deutschen Direktor ins Gespräch gekommen. Irgendwie scheint Gott ihnen unsere Gemeinde aufs Herz gelegt zu haben. Letztendlich gab es einen tollen Buchrabatt und das Angebot diesen besonderen Abend mit dem Gastredner bei uns zu veranstalten, da sie nach einem geeigneten Ort in Hessen Ausschau hielten. Herzliche Einladung also am Donnerstag, den 08.12. um 20:00 Uhr. Für uns ist das zudem ein sehr interessanter Abschluss der Kleingruppenphase.

---